Vom 29. Juli bis 29. August 2021 darf die Wilhelmsburg bereits im vierten Jahr in Folge gestürmt werden! Wie im vergangenen Sommer steht „Stürmt die Burg“ im Zeichen von #kulturerhalten und bietet Kulturschaffenden eine langersehnte Bühne und Räumlichkeiten zur Darbietung von Musik, Literatur, Theater, Tanz, Kunst und Kinderprogramm.

Bühnenprogramm, Theater, Installationen & weitere Highlights

Bereits am 29. Juli lädt der entspannte Biergarten mit Sommerbühne zum Pre-Opening von „Stürmt die Burg“in den Innenhof der Wilhelmsburg. Immer mittwochs bis sonntags treten zahlreiche Bands, Solokünstler, Literaten und Darsteller nach einer langen Durststrecke ohne öffentliche Auftritte erstmal wieder vor Publikum auf. Nicht nur Künstler*innen aus Ulm und der Region haben sich auf die Bühnenslots beworben, auch eine Reihe von in Ulm fest verankerten Kulturveranstaltungen, wie etwa das Ulmer Zelt, die popbastion.ulm, die Literaturwoche Donau, das Internationale Donaufest, der Arbeitskreis Kultur, Bands gegen Rechts und Broken Stage, erhalten bei „Stürmt die Burg“ ein Pandemie-sichereres Setting für ein Gastspiel. 

Nicht nur auf der Bühne, sondern auch neben der Bühne ist in diesem Jahr viel geboten! Das Kopfhörer-Ballett von Anna Hoffmann und Michael Köstner lädt Euch zum Wandel durch die Gemäuer der Festung ein und auch das akademietheater ulm macht wieder Station auf der Wilhelmsburg. Hoch hinaus geht es am 30. Juli, sowie am 15., 20. und 27. August bei FabienneYoga auf dem Kehlturm.

Auch die acht Installationen in den Räumlichkeiten der Bundesfestung können im Inneren der Burg entdeckt werden. Die Ausstellungen und Projekte von lokalen und überregionalen Künstler*innen nehmen Euch während des fünfwöchigen Veranstaltungszeitraums mit auf eine Reise in die Geschichte der Wilhelmsburg, verarbeiten die Erfahrungen der Pandemie kreativ oder bieten neue audiovisuelle Erlebnisse in der Burg. 

Kinder- und Familienprogramm

Die Sonntage stehen ganz im Zeichen der Familie: Das Clown-Theater „Der kleine Clown“, der Märchenparcours „Die rätselhafte Märchenstunde“, das Konzert der Kinderband Blindfische, eine Luftartistik-Show sowie Aktionen, Mitmach- und Bastelangebot des Donaubüros, des Ulmer Zelts und kontiki-Ateliers der vh ulm bieten ein buntes Ferienprogramm. Auch Erwachsene werden sonntags bestens unterhalten: Jeweils am Nachmittag und frühen Abend sorgen Konzerte lokaler Bands von Jazz über Pop bis hin zu Tango für einen tollen Wochenausklang.  

Berblinger Musical

Endlich feiert das Musical „Ich bin ein Berblinger“ am 26. August im Rahmen des Berblinger Jubiläums 2020/21 Premiere! Der Innenhof der Wilhelmsburg bietet eine imposante Kulisse für die Musical-Story um den Schneider von Ulm und dessen Nachfahren Albrecht Ludwig Berblinger. Nach der Premiere wird das Stück an fünf weiteren Terminen am 28. August, sowie am 1.,2.,3. und 5. September auf der Wilhelmsburg aufgeführt.

Gastronomie, Shuttle-Bus & Besuchsinformationen

Auch in diesem Sommer bietet die Burgbar No. XII erfrischende Drinks in ihrer Pop up Bar im Innenhof, und Streetfood-Stände warten an den Veranstaltungstagen mit kulinarischer Vielfalt auf. Mit ihrem großzügigen Innenhof sowie zwei gut zu kontrollierender Ein- und Ausgänge eignet sich die Wilhelmsburg hervorragend, um Kulturprogramm gemäß der tagesaktuellen Landesverordnungen Corona-konform und doch atmosphärisch ansprechend umzusetzen.

Wie gehabt bringt Euch ein Shuttlebus kostenlos vom Hans-und-Sophie-Scholl-Platz in der Stadtmitte oder von der Haltestelle Frauenstraße (Höhe Gold Ochsen Brauerei) auf die Wilhelmsburg und bis 24 Uhr wieder zurück in die Stadt.

Weitere Informationen zur Anfahrt, Besuchs- und Infektionsschutzhinweise & das vollständige Programm werden auf dieser Seite Anfang Juli veröffentlicht. Stay tuned!