Innere Erschließung

Planung und Ausbau eines Gebäudeabschnitts für die Theaternutzung

Der bislang einzige und feststehende Nutzungsbaustein für die Wilhelmsburg ist die Herstellung der baulichen Voraussetzungen für eine regelmäßige Nutzung im Rahmen des ‚Theatersommers‘ auf der Wilhelmsburg.

Diese Voraussetzungen werden nun auf Grundlage des Förderprogramms hergestellt:
Am linken Flankenturm, im nordwestlichen Bereich des bestehenden Gebäudes, werden auf rund 1.250 m² Nutzfläche im Hochparterre Räume für die Nutzung durch das Theater umgebaut. Dies beinhaltet Räumlichkeiten für das Orchester, die Maske, einen Multifunktionsraum, Umkleiden mit Duschen, Sanitärbereiche, Teeküche, 1. Hilfe- und Feuerwehrraum sowie Lagerbereiche. Der Zugang erfolgt sowohl über die Türöffnung in der Gebäudeecke als auch vom Durchgang zur Bundeswehrkaserne. Das für den Festungsbau typische Quadermauerwerk wird in allen Räumen vom Putz befreit. Durch einfaches Schlämmen der Oberflächen bleibt die Struktur erhalten. Die räumlichen Veränderungen sind in Absprache mit der Denkmalpflege möglichst gering, das Ausbauniveau wird einfach gehalten.

29/08/2016
Gebäudemanagement Stadt Ulm